JustMakeWeb.com รับทำเว็บไซต์ รับทำเว็บโรงแรม รับทำเว็บขายของ รับทำเว็บบริษัท เว็บสำเร็จรูป รับทำเว็บร้านค้า ออกแบบเว็บไซต์ ใช้งานได้ง่าย รองรับ SEO โปรโมท GOOGLE ให้ติดอันดับได้อย่างรวดเร็ว , ลงโฆษณาฟรี VPS ราคาถูก
รับทำเว็บไซต์
0
" We Are Exness Introducing Broker (IB). "
 

 

Regeln der Hebelwirkung

Unsere Kunden verwenden beim Handel im Devisenmarkt jede Hebelwirkung, von 1:2 bis 1:2000*. Das bietet Tradern mit sehr unterschiedlichen Einzahlungsbeträgen die Freiheit, Trading-Strategien zu wählen.

Die finanzielle Hebelwirkung bei EXNESS hängt von der Art des Trading-Kontos und des darin enthaltenen Finanzvolumens ab. Die Marginanforderungen steigen mit dem verfügbaren Kapital auf dem Kunden-Konto. Dies beruht auf den höheren Hedging-Kosten von Open Orders. Dementsprechend ändert sich auch die Hebelwirkung.

Wichtig: Marginanforderungen werden fünf Stunden vor Marktschluss auf Grundlage einer maximalen Hebelwirkung von 1:200 berechnet. Für die ersten drei Stunden nach Marktöffnung werden die Marginanforderungen basierend auf dem aktuellen Betrag der Mittel auf dem Konto oder dem vom Kunden verwendeten Betrag der Hebelwirkung neu berechnet.

 

 

Maximale hebelwirkung

EQUITY, USD MAXIMALE DEVISEN-HEBELWIRKUNG
  CENT, MINI, CLASSIC ECN
0 — 2999 1:2000 1:200
3 000 — 9 999 1:1000 1:200
10 000 — 19 999 1:600 1:200
20 000 — 49 999 1:400 1:200
50 000 — 199 999 1:200 1:200
200,000 oder mehr 1:100 1:100
 
 

Achtung. Änderungen des Werts des Finanzhebels sind gegebenenfalls erst nach einiger Zeit möglich und erfordern je nach Wert der Hebelwirkung die erneute Autorisierung im Terminal oder einen Neustart zur Aktualisierung seiner angezeigten Parameter.

Regeln für die Bereitstellung der Hebelwirkungen für Forex Mini und Forex Classic Accounts

Wenn der Betrag der Mittel (Equity) auf dem Konto eines Kunden sich ändert, dann ändert sich die Hebelwirkung automatisch.

Gemäß Kundenvertrag können sich die Marginanforderunge vor Wochenenden und Feiertagen ändern.

Marginanforderungen werden fünf Stunden vor Marktschluss auf Grundlage einer maximalen Hebelwirkung von 1:200 berechnet. Diese Regel wurde eingeführt, um potenzielle Verluste unserer Kunden zu reduzieren, die im Falle eines Preisgefälles bei der Marktöffnung auftreten können.

Diese Regel gilt auch an Feiertagen. Marginanforderungen werden in diesem Fall auf Grundlage der maximalen Hebelwirkung von 1:200 oder weniger berechnet. Mitarbeiter von EXNESS informieren die Kunden darüber durch Posten einer entsprechenden Mitteilung auf der Website im Abschnitt „News“ darüber.